Say HI to our orgænic brand family!

Follow us:
IG        FB        YT

Petra Brockmann & Thomas Brockmann-Knödler

Eitelkeit liegt wahrscheinlich in der Natur des Menschen. Wir wollen schön sein. Perfekt. Jetzt sofort. Am besten mit so wenig Aufwand wie möglich und für den kleinsten Preis. Geiz ist geil! Das lebt uns die Wegwerf-Gesellschaft vor.
Doch ganz tief in Sachsen, in Dresden, in der schönen Stadt an der Elbe, brütet etwas. Nein, es brodelt. Eine Revolution. Geführt von zwei Kreativen, zwei Machern, zwei mit einer Vision! Petra Brockmann und Thomas Brockmann-Knödler. Sie wollen etwas bewegen, etwas ändern. Und damit könnte zukünftig die komplette Branche auf den Kopf gestellt werden.
“Für uns ist es wichtig, dass wir die organische Idee durch die Zeit tragen”, sagt Petra. “Unser Ansatz ist es, ein Unternehmen zu kreieren, das eine Plattform für Menschen schafft, die arbeiten wollen, etwas tun, was sie lieben und sich weiter entwickeln wollen.

buk_thomas_knoedler-at-workWir haben uns in Deutschland einen Namen gemacht und jetzt wollen wir unsere Idee noch globaler verbreiten. Wir sind in unserem Beruf noch sehr Industrie- und Trend-gesteuert. Der organische Weg ist das komplette Gegenteil davon. Wir können aber auch nicht ganz ohne die Industrie, sondern müssen sie gekonnt miteinbeziehen. Wir wollen kämpfen, dass unsere Branche organischer, nachhaltiger und lebensbejahender wird.” Thomas: “Es gibt noch viel Potenzial. Ein Geschäft aus unserer Sicht wird irgendwann komplett anders aussehen. Es ist viel Raum für Neues und Unerwartetes.”Die ersten paar Schritte sind bereits getan.  Petra und Thomas sind erfolgreiche Friseure, Salon-Besitzer, Markenbotschafter von Wella, geben Seminare in ihrer eigenen Academy, schneiden und färben auf Shows. Noch etwas? Ohja! Sie haben eine Produktlinie, eine eigens kreierte Friseur-Schere, die international vertrieben wird, und sind Erfinder einer patentierten Haarschneide-Technik. Zusammen schaffen sie Großes. Man könnte sagen, es war bestimmt, dass sich diese beiden treffen sollten. Oder war es nur einfache Anziehungskraft?
Sie, die Schöne, die Strukturierte auf dem Osten. Er der Lässige, der Coole aus dem Westen. Petra und Thomas wuchsen fast 500 Kilometer voneinander entfernt auf und trotzdem sollten sich ihre Wege kreuzen. “Handwerk hat goldenen Boden” – mit diesem Spruch wurde Petra, die Tochter eine Friseurin, groß. In ihrer Jugend absolvierte sie eine klassische Friseurausbildung in Chemnitz. Dort arbeitete sie an der Seite von 100 anderen Friseuren und lernte schnell, was es bedeutet, in dieser Branche Fuß zu fassen. Mit 24 sollte sie ihren ersten eigenen Laden eröffnen. Nach und nach lebte Petra ihre Kreativität immer intensiver aus, fing an, an Wettbewerben teilzunehmen – mit Erfolg. 1992 machte sie bei einer Meisterschaft in Tokyo mit. Bei dem Training dazu sah sie ihn zum ersten Mal…
Auch Thomas, der in Nordrhein-Westfalen aufwuchs, fühlte sich früh zum künstlerischen Handwerk hingezogen. Schon mit 13 Jahren sei er mit der Schere herumgesprungen, habe allen die Haare geschnitten, erinnert sich ein ehemaliger Schulkollege zurück. Mit 16 ging er zu Benno Ackerschott in die Lehre, war 13 Jahre lang als Angestellter tätig. “Ich wollte schon immer meine Kreativität und Unruhe ausleben”, sagt Thomas. So kam er zum Wettbewerb und letztendlich auch zu Petra.
buk_petra_brockmann_tophair_2015Doch erst 2000, acht Jahre nach dem ersten Treffen, fanden sie ganz zueinander – privat und beruflich. “Es haben sich zwei unterschiedliche, aber kreative Welten zusammengetan”, sagt sie. Zuerst fing es klein an – mit einem Stammgeschäft in Chemnitz. Nach und nach tüftelte das Ehepaar an verschiedenen Konzepten und eröffnete 2001 zwei weitere Läden. Im gleichen Jahr startete das kreative Team mit einer Friseurschule und gab erste Seminare. Sie wollten ihr Marke mehr und mehr formen. Doch in diesem Stadium wurde Chemnitz als Hauptstandort immer schwieriger. Das Moderne, das Internationale fehlte.
2006: Ab nach Dresden! Ein neuer Lebensabschnitt. In der charmanten Stadt in Sachsen bauten die beiden ihr Kerngeschäft aus und hatten die Chance, ihr Unternehmen immer weiter wachsen zu lassen. In den vergangenen Jahren arbeiteten sie intensiv daran, das Schulungsprogramm zu perfektionieren. So entstand parallel das Organic Haircutting und Haircoloring. Eine Technik, die dem Kunden nachhaltige Ergebnisse liefert.
Nachhaltigkeit – das Stichwort, die Grundidee. Klar, Petra und und Thomas machen die Haare schön. Aber sie schaffen auch etwas, das nachhaltig besteht. Mit organischen Produkten und Techniken wird nicht nur an das Hier und jetzt gedacht, sondern vor allem an das Langfristige. Nicht schlecht, oder? Tja, man darf sich auf weitere Ideen und Projekte aus dem Hause Brockmann & Knoedler freuen. Denn Petra und Thomas legen keine Pause ein. Das Feuer für Neues erlischt in kreativen Köpfen eben nicht…

Post a comment: